Organisatorisches

Grundsätzliches

Egal, wie Du gerade aussiehst, wie beweglich oder unbeweglich, fröhlich oder traurig, entspannt oder gestresst Du bist, Yoga geht immer. Du übst in der Gruppe, trotzdem für Dich allein und genau so, wie es für Dich und Deine Tagesform passt. Yoga als achtsame Körperarbeit bringt den Geist und die Gedanken zur Ruhe und streichelt Deine Seele.

Wir üben Konzentration, Koordination, Achtsamkeit, Langsamkeit, Aufmerksamkeit für Dich selbst und für andere, das Steuern von Anspannung und Entspannung, Kraft, Beweglichkeit und Gelassenheit. Du lernst, frei zu atmen und Dich im gesunden Gleichgewicht zu halten.

Das muss mit:

Bequeme und flexible Kleidung, ggf. ein dicker Pulli und Wollsocken, die eigene Yogamatte, im Sommer stilles Wasser zum Trinken

Regeln:

– Schalte Dein Mobiltelefon stumm. 

– Anstrengen und Schwitzen: ja, Leiden und Schmerzen: nein!

– Nimm‘ bitte Rücksicht und behandle Dich selbst, Deine Mityogis und den Yogalehrenden mit Respekt und freundlicher Aufmerksamkeit.

Krankenkassenerstattung

Alle gesetzlichen KK bezuschussen unsere Kurse, wenn Du 8 von 10mal teilgenommen hast (gilt NICHT für unsere Outdoor Yogastunden). Wieviel Du erhältst, erfrage bitte selbst bei Deiner KK.

Stundenablauf:

Ankommen, Aufbauen Deines Platzes, Gemütlichmachen im Liegen, zur Ruhe kommen, gemeinsame angeleitete Anfangsentspannung, sanftes „Aufwecken“, Wechsel in die Bewegung, Anleitung yogischer Körperübungen je nach Stunden-Schwerpunkt mit Tips und Korrekturen, abschließende Ruhephase zum Sortieren und Loslassen. Gesungen wird bei uns nicht.

Einschränkungen u. Schwangerschaft:

Alle Übungen lassen sich durch Variationen anpassen, so dass wir sehr viele Leute sinnvoll unterrichten können. Als Schwangere darfst Du gerne ab der 13. Woche in unsere Kurse einsteigen. Wir achten auf Dich und geben Dir individuelle Tipps. Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen sprich gerne vor der Stunde  mit uns.